Man ist tagelang unterwegs und möchte sich auch mal frisch machen. Klar, eine Ganzkörperwäsche mit einem Liter Wasser und dem Waschlappen geht auch. Aber ich möchte doch auch mal die volle Packung Wasser auf mich runter prasseln lassen. Also hab ich mir einfach ne Dusche ausgedacht. Hab mir nen 70 Liter Tank (www.Netcamping.de Art.-Nr.61147 für 60 Euro), ein Stück Gartenschlauch (Baumarkt für 5 Euro), eine Brause von Gardena (Baumarkt ca. 15 Euro) einen KSE-Hahn 3/4 Zoll (Sanitärhandel ca 20 Euro) einen Schlauchverbinder 3/4 Zoll (Baumarkt 3 Euro) und ne Anti-Rutschmatte (Autozubehör oder Teppichladen ca. 15 Euro) gekauft und zusammengebaut. Und das Ding ist mal richtig genial!





Wenn ich auf Tour bin, schnalle ich den Tank in der Gepäckwanne auf dem Dach mit einem Gurt an den vier Halteschlaufen fest, lege vorher die Anti-Rutsch-Gummimatte unter den Tank und los geht´s. Zum Duschen lupfe ich den Tank nur über den Rand und lass das Wasser laufen. Fertig!
Die Halteschlaufen habe ich vorher natürlich verstärkt. Ich habe die gesamte Gepäckwanne abmontiert und die Holzplättchen, an denen die Metallschlaufen, angeschraubt waren entfernt. Stattdessen kamen Stahlplatten (100x60x2mm) zum Einsatz. Mit M4 Gewindeschrauben und Kontermutter wurden die Schlaufen durch die Wannenhaut und die Stahlplatten befestigt. Hebt nen Elefanten!
Noch eins: Wer den vollen und damit schweren Tank nicht jedesmal auf den Rand lupfen will, kann auch seitlich der Gepäckwanne ein entsprechend großes Loch bohren und den KSE-Hahn, der fest am Tank montiert ist, heraus stehen lassen. Evtl. muss ne Verlängerung dran. Schlauch mit Brause anschrauben. Fertig!