An meinem T3 1,6 l TD ist der Zylinderkopf gerissen und hat in seiner Vernichtungswut auch Öl in den Kühlkreislauf gepresst. Das macht die ganze Sache spannender aber auch zeitaufwendiger. Einen Zylinderkopf wechseln ist ziemlich einfach. Aber ein Wochenende mit schönem Wetter sollte man einkalkulieren. Eine Hebebühne oder Auffahrrampen habe ich keine gebraucht. Lediglich das hintere Rad auf der Fahrerseite habe ich demontiert um besser von der Seite und von unten zu operieren. Wichtig: gescheites Werkzeug, dieses Speziallineal, den Einsteckdorn und nen Drehmomentschlüssel.




Werkzeug:

Drehmomentschlüssel 1/2 Zoll
27er Langnuss für Einspritzdüsen
Gekröpfte Ringschlüssel 8-27
Gabelschlüssel 8-27
Rätsche mit Nüssen 6-19
Hammer und Meisel
verschiedene Zangen
Imbuss-Set
Drahtbürste
Kreuzschlitz und Schlitz
12er Innenvielzahn als 1/2 Zoll
zwei Fühlerblattlehren
Einhandflex
Flachschaber

Zusätzliches:

Rolle Alufolie
Malerklebeband
viele saubere Lappen
Ölauffangwanne
Kanister fürs Kühlwasser
Handschuhe
Wagenheber
Kompressor mir Pistole
Taschenlampe
Spülmaschinen-Tabs
Verdünnung
2 große Trichter
2 Kinderspielspritzen


Neuteile:

Zylinderkopf mit Ventilen und Nockenwelle
Neue Kopfschrauben 10 Stück
Zylinderkopfdichtungssatz
(incl. Krümmer- und Ventildeckeldichtung)
Zahnriemen und Keilriemen
Wärmeschutzdichtungen für Einspritzdüsen
Dichtung Auspuff/Turbo
Öl und Ölfilter

Sonderteile:

Lineal 150mm lang x 15mm breit x 4,5mm hoch
Einsteckdorn 100mm lang x 15,45mm Durchmesser




Hier erzähle ich Euch die Geschichte: Wie öffne ich in 40 Arbeitsschritten eine Bierflasche und baue nebenher noch einen Zylinderkopf aus! In der unten aufgeführten Reihenfolge habe ich meinen Zylinderkopf ausgebaut. Da nicht immer eine zweite Person zur Verfügung steht, habe ich so gearbeitet das ich das Ganze, alleine und ohne Hebebühne oder Auffahrrampen durchziehen konnte. Lediglich für das Raus und Rein des Kopfes wäre eine zweite Person wichtig. Bei einem reinen Zylinderkopfwechsel kann die ESP und die Lima drinne bleiben.

1. Motorraum so gut wie möglich sauber machen,   besonders im Bereich ESP und Turbo. Eine neue Zahnbürste ist ohnehin mal wieder fällig.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

2. Batterie abklemmen,   damit das Funkenmariechen nicht grüßt, wenn man später die Lichtmaschine entfernt. Aus Platzgründen die Batterie gleich ausbauen und mal wieder richtig vollladen.


3. zum besseren Arbeiten, hintere Stoßstange abmontieren. Ist nur mit 2 Sechskantschrauben befestigt. 

4. Klappe mit Nummernschild ebenfalls abmontieren.

5. Luftfiltergehäuse mit Haltern komplett ausbauen. Gleich alle Öffnungen schließen. Nicht vergessen:   Filter mit Druckluft vorsichtig reinigen. Wenn er allerdings schon eine schokobraune Farbe hat ist es besser einen neuen zu verwenden.

6. Öl an der Ölablassschraube ablassen, dazu ein Auffangwanne oder einen alten, seitlich aufgeschnittenen Ölkanister benutzen.

7. Kühlwasser ablassen, dazu löst man den mittleren der drei Schläuche, die an der Wasserpumpe hängen. Wenn alles raus soll. dann auch die beiden vorne am Kühler, dazu Reserverad absenken. Ebenfalls einen alten Kanister verwenden. Alles der Umwelt zu Liebe.

8. Ausgleichs- und Auffüllbehälter ausbauen und mit so einer Miniklobürste reinigen.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

Wichtig: alle Schläuche oder Öffnungen mit Alufolie oder Malerklebeband verschließen. Besonders später, wenn es an den Turbo und an die ESP geht. Damit kein Dreck oder Krümmel reinkommt.

9. Den noch eingebauten Endtopf links und rechts mit zwei Schnüren/Kabel/Seilen am Motor festbinden.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

10. Dann können die beiden Auspuffhalter gelöst werden.

11. Fahrzeug hinten rechts (Fahrerseite) aufbocken. Hinteres Rad entfernen, Fahrzeug aufgebockt lassen und zur Sicherheit mit zweiten Wagenheber oder Holzklotz unterbauen.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

12. Auspuffanlage am Turbo trennen. Evtl. Meisel oder auch mal die Flex zur Hilfe nehmen. Aber Vorsicht: die Stehbolzen dabei nicht beschädigen.   Dieser Abschnitt dauert meist am längsten, da die Muttern extrem festgerostet sind. Ist er endlich losgelöst, kann man sich selber direkt unter dem Auspuff ein kuscheliges Plätzchen bereiten und es sich dort gemütlich machen. Eine Hand hält am Abgasrohr, ein Bein hält den Endtopf und mit der freien Hand dann die beiden Seile oder Kabel durchtrennen. Und schon liegt er in euren Armen. Wer möchte kann den rostigen Burschen noch ein weing lieb haben, aber dann sollte es weiter gehen.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

13. Die Dichtung   die sich zwischen Abgasrohr und Turbo befindet sollte erneuert werden.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

14. Gleich die Löcher am Turbo und Rohr mit einem sauberen Lappen schließen.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

15. Die beiden Leitungen vom Turbo zur Ölwanne und zur Ölpumpe lösen und ebenfalls sofort mit Alufolie   verschließen.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

16. Unterdruckleitung für die Turbosteuerung abziehen und verschließen.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

17. Damit der T3 wieder sicher auf allen 4 Pfoten steht kann das hinteres Rad wieder dran und das Fahrzeug sanft zur Erde zurück gebracht werden.

18. Kühlwasserschläuche zum/vom Kopf entfernen und gleich oder später reinigen. Vorsicht: Teilweise sind die nicht mit Schellen, sondern mit Klemmringen befestigt. Das ist ein Geduldsspiel und nicht die Finger dazwischen bringen. Sonst kannst Du nachher dein Bier nicht mehr halten.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

19. Das Thermostat unterhalb der Wasserpumpe ausbauen und vorsichtig reinigen. Achtung: Dichtring nicht verlieren!

20. Obere Zahnriemenabdeckung an den 3 Klipps und der 10er SW abmontieren.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

Wenn schon Verjüngungskur, dann gleich mit neuen Keilrimen und Zahnriemen. Dazu sind die Schritte 21-33 notwendig.

21. Lichtmaschine ausbauen! Hhhmmm, ist eigentlich nicht nötig, aber um besser Arbeiten zu können ist es sinnvoll. Also raus. Und nicht vergessen: Kabel kennzeichnen oder ein Foto machen.

22. Das Wasserpumpenrad muss ab, damit beide Keilriemen herausnehmbar werden. Achtung:   Für die Riemenspannung sind zwischen den beiden Riemenscheiben, Einstellscheiben. Das Rad komplett, das heißt beide Hälften mit den dazwischen liegenden Scheiben rausnehmen. Keilriemen gehen gleich mit.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

23. Kurbelwellenrad kann als nächstes abmontiert werden, da die untere Zahnriemenabdeckung entfernt werden muss.

24. untere Zahnriemenabdeckung raus. Sie wird von drei Schrauben, eine davon mit Mutter, gehalten.

25. Leerlauf einlegen

26. OT einstellen.   Dazu gekröpften 19er Ringschlüssel auf die Kurbelwelle stecken und nach rechts drehen, bis im Schauloch in der Getriebeglocke, die Kerbe genau gegenüber vom Pfeil steht. Übrigens: Mit einem entsprechenden Imbuss kann auch die ganze Kunststoffkappe herausgedreht werden, dann sieht man besser in das Schauloch.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

27. die Kurbelgehäuseentlüftung auf dem Ventildeckel vorsichtig abziehen.

28. Ventildeckel abmontieren und mit dem Schwabberblech zur Seite legen.

29. Jetzt sieht man die Nockenwelle, wenn die beiden vorderen Nocken, gleichmäßig seitlich nach oben zeigen, hat man alles richtig gemacht. Zeigen sie nach unten, muss man an der Kurbelwelle weiter drehen, bis sie oben sind.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

30. Das Lineal, das mit mind. 4,5 mm Stärke,  passt jetzt hinten in die große Nut der Nockenwelle Reinschieben!. Kippelt es noch, mit zwei Fühlerblattlehren auffüllen, bis es schön einklemmt.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

31. Einsteckdorn mit einem Durchmesser von 15,45 mm   durch das Rad der ESP bis in die Blechhalterung schieben und stecken lassen.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

32. Die Spannrolle für den Zahnriemen lösen, abmontieren und den Zahnriemen abnehmen. Danach den Stehbolzen mit Hilfe von zwei gegeneinander gekonterten Muttern rausdrehen. Der Bolzen stört später beim Rausheben des Zylinderkopfes.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

ESP habe ich nicht ausgebaut.

33. Pause machen.

34. Einspitzleitungen von der ESP zu den einzelnen Einspritzdüsen entfernen und sofort mit Alufolie   verschließen. Ebenfalls die Düsen und die Nippel an der ESP.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

35. Restliche Kabel abmachen. Die von den Glühkerzen und den Temperaturgebern! Kennzeichnen   oder Foto machen, damit man weiß wo sie beim Zusammenbau wieder hin müssen.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

36. die beiden Schrauben vom Abdeckblech hinter dem Nockenwellenrad abschrauben. So kann man beim Rausheben vom Kopf, das Blech nur zur Seite drücken.

37. Nockenwellenrad ausbauen. Als Gegenhalt steckt ja noch das Lineal. Mit dem Hammer leicht auf das Rad schlagen, bis es sich löst. Das Rad steckt auf einem konischen Ende der Nockenwelle.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen

38. Kumpel annrufen, Bier aufmachen,   Zusammen wortlos trinken, durchatmen und der Kumpel kann dann gleich beim Rauswuchten vom Kopf mit anpacken.

39. die 10 Kopfschrauben von außen nach innen über Kreuz mit einem 12er Innenvielzahn, der auf dem Drehmomentschlüssel steckt, lösen. Bei den letzten 2 Schrauben den Kopf gut festhalten, denn er löst sich gleich vom Platz. Ist die letzte Schraube draußen oder gelöst, das Schrottteil schnappen und rauswuchten. Beim Ablegen aufpassen,   das hängt noch der Krümmer und der Turbo dran.

40. Das wars. Fertig. Draußen. Der Kumpel hat hoffentlich schon das zweite Bier   bereit gestellt.

Während man sich freut, die erste Hälfte der Operation hinter sich zu haben, kann man sich zum Spass mal auf die Suche nach allen Rissen im Kopf machen.

VW Bus Zylinderkopf ausbauen